2012 – ein musikalischer Nachruf

January 21, 2013

Im Januar 2013 wurde ich vom Lord of Dub – Saetchmo – eingeladen, ihn in seiner wöchentlich stattfindenden Online-Radio-Show „Echochamber“ zu vertreten.

Saetchmo selbst hängt die musikalische Qualitätslatte sehr hoch. Und ich wollte ihn natürlich so gut wie möglich vertreten. Das steigerte meine Freude als auch meine Aufregung enorm. Es sollte thematisch besonders werden, mit Stil und zugleich stiltreu.

<Einschub> Wenn ein neues Jahr beginnt, wollen viele (so auch ich) einiges besser machen, als in den Jahren zuvor. Als ich kurz nachdachte, was ich so alles vernachlässigt habe, aber total gerne gemacht hätte, fiel mir – neben Joggen, besser und regelmäßig essen, früh aufstehen, mehr Zeit für alles mögliche nehmen – Musik auf und ein. Ich habe 2012 eindeutig zu wenig Mixe veröffentlicht und habe doch noch so viele Ideen. Also veröffentliche ich ab jetzt mindestens einmal im Monat einen Mix. </Einschub>

Als hätte Saetchmo das gewusst, bekomme ich also gleich die beste Unterstützung für mein Vorhaben – der Januar-Mix wird schon mal ein Live-Mix. Jetzt noch das Thema… Es war ja noch so viel schöne und zum Teil von mir ungespielte Musik aus dem letzten Jahr übrig. Aber einfach so zusammenstückeln und nacheinander spielen? Beim genaueren Hinhören fielen mir die unterschiedlichen Stile auf, ich verschubladete die Titel und erstellte in jeder Gruppe eine kleine Best Of. Und das sind sie: Dub‘n‘Reggae, Vocal Step, Hip Hop, Dance, Dubstep, Ragga Step, Mash Ups, Freestyle und Kuschel Step.

(download auf Saetchmos Tumblr)

  1. Faso Dub ft. Daba Makourejah“ von Mahom auf „Dub by Sub“(download via odgprod.com)
    • ein sehr schöner Dub-Remix dieses träumerischen Reggae-Songs
  2. Peace And Love“ von FLeCK (download via Soundcloud)
    • verspielter Lo-Fi-Reggae auf Drum‘n‘Bass
  3. Dem Can‘t Stop We From Talk feat. Devon D (Dubblestandart‘s Kingston Riot riddim dub)“ von Subatomic Sound System auf „Dem Can‘t Stop We From Talk“ (commercial)
    • diesen rollenden Beat habe ich einfach oft spielen müssen…
  4. Blasted“ von Robotic Pirate Monkey auf „Heat.wav“(download via roboticpiratemonkey.com)
    • ich hätte mindestens drei Tracks von dieser Platte spielen wollen
  5. How I Roll (TYR Remix)“ von Charlie Mars auf „Stimulate EP“ (download via Soundcloud)
    • toller Pop
  6. Lifeline (Figure Remix)“ von Citizen Cope (download via citizencope.com)
    • bei dieser Alternative-Ballade schmelze nicht nur ich dahin
  7. One Day (Nilow Remix)“ von Asaf Avidan (download via www.facebook.com/nilow030)
    • „Hey Ladies!“
  8. Makes Me Ill“ von Razorback auf „Vital: Infinity“ (download via Soundcloud)
    • Headbanger – Metal war gestern
  9. Soul Sent“ von NickNack auf „State Machine“ (download via nicknack.bandcamp.com)
    • die gebrochenen Beats purzeln dahin
  10. La Piñata“ von Kool A.D. auf „51“ (download via mishkanyc.bandcamp.com)
    • dieser Flow und der mellow Rhythmus dazu
  11. World Domination“ von Joey Bada$$ auf „1999“ (download via DatPiff)
    • und noch mehr mehr davon – get funky
  12. Look Who‘s Back“ von KOAN Sound feat. Foreign Beggars auf „OWSLA Presents Free Treats Vol. 2“ (commercial)
    • das nenne ich einen kraftvollen Tanzflächenfüller
  13. Pepper (remix Broad Rush)“ von HBZ auf „Pepper EP“ (download via DBZ)
    • Ska Speed Garage Hip Step
  14. Big Bada Boomtown“ von Slamboree (download via freear.bandcamp.com)
    • Let‘s dance!
  15. Warlord (Garage Mix)“ von ENiGMA Dubz auf „Dank ‚N‘ Dirty Dubz (30 Freebies from ENiGMA Dubz)“ (download via Soundcloud)
    • düüüüühhhster
  16. Sweden“ von Two Fingers auf „Stunt Rhythms“ (commercial)
    • Amon Tobin mit meiner Platte des Jahres 2012
  17. Alternate“ von DJ Zinc (download via Soundcloud)
    • einfach, naiv, groovy
  18. Ow Yeah!“ von R.O (download via Dubstep.NET)
    • das ist wohl unter Funky Step zu verschubladen
  19. Final Boss“ von Direct (download via Dubstep.NET)
    • 8bit meets massive bass
  20. Konichiwa“ von Glockwize (download via Dubstep.NET)
    • Stampfer
  21. Extreme Ways (Bourne‘s Legacy) (PatrickReza Remix)“ von Moby (download via Dubstep.NET)
    • so gefällt mir Moby am besten
  22. Dis Iz Why I‘m Hot (Mutrix Remix)“ von Die Antwoord (download via Dubstep.NET)
    • Die Antwoord geht immer!
  23. So What Cha Want (Reggae Remix)“ von Beastie Boys auf „Beastie Revolution – Beastie Boys Reggae Remixes“ (download via Soundcloud)
    • einfach GROßARTIG
  24. Killing in the Name (jazz version)“ von The Andy Lim Trio feat. Rage Against the Machine
    • Ja, ich mag Jazz!
  25. 2 bit Blues“ von Kid Koala auf „2 bit Blues x 6 bit Blues“ (commercial)
    • meisterhafter Turntable Blues Rock auf Ninja Tune
  26. Slowine“ von Schlachthofbronx auf „Dirty Dancing“ (download via Soundcloud)
    • dieser Bass!!!
  27. POWER“ von Big Gigantic x GRiZ (download via Soundcloud)
    • pompöser geht kaum – breit und laut
  28. Welcome to Jamrock (LabRat Remix)“ von Damian Marley (download via Dubstep.NET)
    • mein persönlicher Nummer-1-Hit 2012
  29. Make It Bun Dem (Luke Da Duke Remix)“ von Skrillex & Damian Marley (download via „Dubstep.NET“)
    • in 2012 um Skrillex herum zu kommen, ging einfach nicht
  30. My Selector (Dirt Monkey Remix)“ von Feral is Kinky (download via Soundcloud)
    • Ragga und Dubstep – mehr brauche ich nicht
  31. Isis“ von Seven Lions (download via Soundcloud)
    • viel mehr als nur World Music mit Bass
  32. Stealth Camel“ von Secret Archives of the Vatican auf „SUBBASS – Ethnostep 2“ (download via subbass.bandcamp.com)
    • Bass<3 im 3/4-Takt
  33. Fiya!“ von Umoja auf „Je – Ka – Lo!“ (download via inirecordings.bandcamp.com)
    • bester Afro-Funk
  34. Strutter“ von Smerf auf „Strutter / Believe“ (commercial)
    • langsam und minimal
  35. Dragonfly feat. Zaki Ibrahim (Shorterz & Enigma Mix)“ von Richard The Third (download via Soundcloud)
    • einfach nur schön
  36. Bombs Over Capitals (Clark Kent Remix)“ von Max Vangeli & AN21 (download via Dubstep.NET)
    • kraftvoller Gesang mit ebensolchen Bass
  37. Arcadia“ von Traveler (download via Dubstep.NET)
    • ein gemütlicher und zugleich verspielter Track
  38. Princess“ von FLeCK
    • klassisches Orchester mit Stolper-Beats #hach

Danke

an Saetchmo für die Einladung und das Vertrauen, BarbNerdy (hier ihre Echochamber-Vertretung) für Strom, Tee, Schnittchen, Platz und Unterstützung bei der Einrichtung (und das tolle Foto), Basti für die Hilfe bei der Einrichtung und das Streaming, die Blogrebellen (happy Birthday! #SIXYRS) für das Hosten des Streams und die Werbung, CptPudding für das Anheizen mit dem Vorzimmer und allen, die mich aktiv im Chat und auf Twitter unterstützt oder auch einfach nur zugehört haben!

Und vergesst nicht, Donnerstag um 22 Uhr ist Echochamber-Zeit! #TGIT

47SOUL live

47SOUL spielen zum ersten Mal in Berlin und Tasmo ist der Support-DJ… Continue reading

Das war Jugend hackt

Published on October 21, 2015

beats mit unterstrich

Published on May 09, 2015